Mach das Spiel nicht länger mit !

Aktionstag gegen Glücksspielsucht am 30.09 2020

DruckversionDruckversionPDF versionPDF version
Datum: 
25. September 2020

Aktionstag gegen Glücksspielsucht am 30.09 2020

Über 5.500 Saarländer und Saarländerinnen haben ein ernsthaftes Problem mit Glücksspielen. Drei Viertel von ihnen verlieren dabei Geld an Spielautomaten, der restliche Anteil verteilt sich auf Internet-Casinos, Sportwetten oder Spielbanken. 

Es ist geplant, das Online Automaten- und Pokerspiel, sowie Online-Sportwetten ab Juli 2021 bundesweit zu legalisieren. Damit einhergehend wird Werbung für Glücksspiele, die vor allem auf junge Menschen wirkt, drastisch zunehmen. Wir erwarten langfristig eine Zunahme problematischer oder süchtiger Glücksspieler.

Der bundesweite Aktionstag gegen Glücksspielsucht wird am 30. September und in den Tagen danach auf das hohe Suchtpotenzial von Glücksspielen und die Folgen von Glücksspielsucht aufmerksam machen.

Saarlandweit beteiligen sich wieder örtliche Bäckereien, Großkantinen und Schulbistros der Berufsschulen am Aktionstag. Sie verpacken ihre Waren in Bäckertüten mit dem aufgedruckten Slogan: „Verspiel nicht Dein täglich Brot“ und den Kontaktdaten der Landesfachstelle Glücksspielsucht. Über 50 000 Bäckertüten erreichen so die  Haushalte.

Die Caritas Beratungsstelle Neunkirchen hat Berufsschulen in einem Schreiben interessantes Online- Präventionsmaterial hingewiesen. Die Präventionsarbeit in der Schule wird, Corona bedingt, erst im nächsten Jahr wieder stattfinden.

In St. Wendel wird der Psychosoziale Dienst des Gesundheitsamtes eine Plakataktion starten und mit einem Infostand Aufmerksamkeit erwecken.

Die Caritas Beratungsstelle Saarlouis plant, im Rahmen einer alternativen Aktion, auf spannende Freizeitaktivitäten – statt Glücksspiel – aufmerksam zu machen.

Außerdem findet am 02.10.20 ein Fachgespräch zwischen der Landesfachstelle, dem Kompetenznetzwerk Glücksspielsucht und Vertretern der saarländischen Landtagsfraktionen über Glücksspielsucht, sowie Auswirkungen durch den Neuen Glücksspielstaatsvertrag, statt.

Weitere Informationen und Hilfe finden Sie bei der Landesfachstelle Glücksspielsucht, Johannis-  straße 2, 66111 Saarbrücken, Tel.: 0681 30 90 690,  www.gluecksspielsucht-saar.de

Quelle: Landesfachstelle Glücksspielsucht Saarland